Aktuelle Infos

Liebe Gemeindemitglieder in Göggingen und Bergheim,
im Auftrag unseres Bischofs Dr. Bertram Meier möchte ich Sie auf ein besonderes kirchliches Ereignis hinweisen: Vom 13. bis 16. Mai 2021 findet der 3. Ökumenische Kirchentag statt. Leider kann er nicht wie geplant in Frankfurt als Präsenzveranstaltung stattfinden. Er wird digital und dezentral gefeiert. Der Vorteil ist, dass es die technischen Möglichkeiten erlauben, dass viel mehr Gläubige an diesem besonderen Glaubensfest teilnehmen können. Nähere Informationen und das Programm dieser Tage finden Sie unter www.oekt.de. Das Motto lautet: „Schaut hin“ Wir Christen sollen hinschauen, was in der Kirche und in der Gesellschaft vor sich geht, damit wir dabei sind. Unsere Aufgabe ist ja nach dem Matthäus-Evangelium „Salz der Erde“ und „Licht der Welt“ zu sein. Als solches haben wir den Menschen von heute viel zu sagen. Der Kirchentag mag dazu viele Anregungen geben und uns helfen unseren Glauben zu vertiefen.

Ich möchte Sie aber auch auf den Ökumenischen Gottesdienst bei uns aufmerksam machen. In den vergangenen Jahren haben wir Christen von Göggingen, Bergheim und Inningen immer am Pfingstmontag im Garten der Hessigklinik oder in der Hessingkirche Gottesdienst gefeiert. In Pandemiezeiten sind diese Orte ungeeignet. Deshalb darf ich sehr herzlich zum Ökumenischen Gottesdienst am Pfingstmontag, den 24. Mai 2021 um 11:00 Uhr in der Kirche St. Georg und Michael in Göggingen einladen. Bitte melden Sie sich dazu unter Tel. 906530 oder st.georgundmichael.goeggingen@bistum-augsburg.de im Pfarrbüro an.
Da das Platzangebot sehr begrenzt ist, bleibt das Gottesdienstangebot in unserer Pfarreiengemeinschaft erhalten, d. h. St. Remigius: 9:00 Uhr
Zum Heiligsten Erlöser: 10:30 Uhr

Noch eine dritte Information möchte ich hier weitergeben. In der vergangenen Woche hat uns ein Hilferuf von Caritas international erreicht. Wie wir aus den Nachrichten erfahren haben, ist die Lage in Indien durch die Coronapandemie dramatisch geworden. Das Virus breitet sich rasant aus. Täglich gibt es eine unwahrscheinlich hohe Zahl an Neuansteckungen. Deswegen ist das Gesundheitssystem zusammengebrochen. Die Kliniken können nur einen Bruchteil der Erkrankten behandeln. Caritas international möchte die medizinischen Hilfen in Indien unterstützen. Dazu sind wir alle um Spenden aufgerufen, damit Menschenleben gerettet werden können und die außerordentlich schlimme Corona-Krise gelindert werden kann. Ihre Hilfe wird auf dem folgenden Konto erbeten:
Caritas international
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02
BIC: BFSWDE33KRL
Stichwort: CX00422
Hier können Sie ganz einfach online spenden.
Unter www.caritas-international.de informieren wir Sie tagesaktuell über die Entwicklungen und unsere Hilfsprojekte vor Ort. Vergelt’s Gott für Ihre Solidarität mit den Menschen in Indien und Ihre Spende.

Für heute grüßt Sie von Herzen

Ihr Pfarrer Martin Sigalla