Spenden für die Wärmestube

Obdachlosigkeit wird definiert als Zustand, in dem Menschen über keinen festen Wohnsitz verfügen und im öffentlichen Raum, im Freien oder in Notunterkünften übernachten. Die Wärmestube bietet einen Tagesaufenthalt und Schutzraum für wohnungslose und bedürftige Bürger und Bürgerinnen. Mitarbeiter der Wärmestube helfen über 120 Menschen in der Wärmestube mit einem warmen Essen, warmen Tee und Kaffee. Darüberhinaus betreuen sie ehemals wohnungslose, sowie in Armut geratene Menschen  über das gesamte Stadtgebiet hinaus – holen Spenden ab, machen Hausbesuche und helfen und beraten vor Ort so gut sie können!
Sie können mit ihren Spenden helfen!

Was wird gebraucht?

· Haltbare Lebensmittel in geschlossener Verpackung

· Hygieneartikel

Bitte keine Milchprodukte oder Lebensmittel, die kühl  gelagert werden müssen.

Abgabe bis Sonntag, 4. Oktober – in den Kirchen beider Pfarreien.